Schiedsrichtervereinigung Lauterbach/Hünfeld
SchiedsrichtervereinigungLauterbach/Hünfeld

News-Archiv: Saison 2016/17

Nachruf für unseren verstorbenen Kreisschiedsrichterobmann Gregor Bock

 

Gregor stammte aus einer begeisterten Fußballerfamilie und war ein exzellenten Fußballer.

Mit seinen Geschwistern ist er groß geworden beim TSV Ufhausen über die Schüler- und Jugend- bis hin zu den Seniorenmannschaften.

Im Alter von 27 Jahren ließ Ihn eine Verletzung im Frühjahr 1985 unter dem damaligen legendären KSO Kurt Ebert und dem auch in Ufhausen sehr gut bekannten damaligen KLW Hermann Müller zum Schiedsrichter werden.

Er vertrat über die Grenzen des Hünfelder Landes hinaus im ganzen Fußballbezirk Fulda und nach der Wiedervereinigung auch im Austausch mit dem thüringischen Kreis Bad Salzungen die Farben der SR-Vereinigung Hünfeld und seit 2001 der fusionierten SR-Vereinigung Lauterbach-Hünfeld. Aktiv pfiff er bis hin zur damaligen BOL sehr erfolgreich und war ein auf allen Plätzen überaus angesehener, da erfahrener Referee.

 

Schon frühzeitig brachte sich Gregor als stiller Helfer und Ausschussmitglied in die Arbeit der KSV ein. Eine Herzensangelegenheit war ihm vor allem die Ausbildung und Förderung der Jung-SR, für die er unter vielen anderen Events in regelmäßigen Abständen über Jahre hinweg unvergessene Stadionfahrten zu fast allen Bundesligavereinen organisierte.

Die Pflege der Kameradschaft und das Fairplay in der Vereinigung war Ihm sehr wichtig. Auch ist es unter seiner Regentschaft und im guten Zusammenspiel mit unserem Kreislehrwart Maximilian Kaiser erstmals wieder gelungen den sehr hoch talentierten jungen Schiedsrichterkameraden Joshua Herbert bis an den DFB - Bereich im Deutschen Fußball heran zu bringen, was aus unserer Vereinigung zuletzt nur Hermann Dücker aus Silges in den 1970-iger und Anfang der 1980-iger Jahre geschafft hatte.

Ergänzend hierzu fungierte er in den vergangenen Jahren neben seiner Tätigkeit als KSO auch noch als objektiver und kritischer SR-Beobachter.

 

Das Amt des KSO übernahm Gregor am 02. März 2008 und begleitete es bis zum Schluss, d.h. bis vor wenigen Tagen als es seine schwere Erkrankung nicht mehr zuließ.

Seitens der Schiedsrichtervereinigung wurde Gregor mit der Bronze-, der Silber- und der goldenen Nadel in den Jahren 1995 bis 2005 ausgezeichnet und zuletzt noch vor 2 Jahre für seine über 30-jährige aktive Tätigkeit besonders geehrt.

Vom hessischen Fußballverband erhielt Gregor den Ehrenbrief im Jahre 1996 und die bronzene Verdienstnadel im Jahre 2004.

Das mit sehr großer Resonanz und Aufmerksamkeit begangene 90-jährige Jubiläum unserer Schiedsrichtervereinigung war im März 2015 in Hünfeld unter seiner Federführung ein absolutes Highlight in unserer Vereinigungsgeschichte.

 

Als Mensch und Kamerad war Gregor ein Pfundskerl, besonnen im Gemüt, offen, sachlich, fair und fest in seinem Meinungsbild. Hieraus ergab sich für uns stets eine vertrauensvolle und gewinnbringende Zusammenarbeit für unser gemeinsames Hobby.

 

Gregor Bock hinterlässt eine sehr große Lücke in unserem Gremium, die für uns nur sehr schwer wieder zu schließen ist.

Neulingslehrgang 2016 unserer Vereinigung

 

Auch in diesem Jahr hat unsere Vereinigung wieder  einen Neulingslehrgang unter der Regie von unserem Lehrwart Maximillian Kaiser durchgeführt. Der Lehrgang wurde in Rothenkirchen im Vereinsheim des SV Roland durchgeführt und unser Lehrwart fand noch Unterstützung in Sebastian Weber, Maurice Grosser und Nicholas Dostal.

 

Zudem Lehrgang hatten sich neun Aspiranten angemeldet, um die Lizenz als Schiedsrichter zu erhalten. Durch die große Regelreform vor der EM war die Durchführung dieses Jahr noch nicht so einfach, da noch keine aktualisierten Regelhefte vorlagen und auch die Präsentationen, bzw Unterlagen noch aktualisiert werden mussten. Aber die angehenden Schiedsrichter haben mit ihrem Wissenshunger und Lernbereitschaft auch dafür gesorgt, dass der Lehrgang allen Spaß gemacht hat und zu einem Erfolg wurde. Ihnen wurden die Regeln durch Präsentationen, gemeinsames Regellernen und Videoanalysen nähergebracht. Desweiteren wurden den Schiedsrichtern durch Rollenspiele schonmal erste zwischenmenschliche Situationen, die auf dem Platz entstehen können, näher gebracht. Nachdem bestehen des schriftlichen Regeltests und des Intervall Lauftests können wir nun 8 neue Schiedsrichter in unseren Reihen begrüßen.

 

Desweiteren waren während des Lehrgangs auch verschiedene Ausschussmitglieder vor Ort, um die angehenden Schiedsrichter zu begrüßen.

 

Unten auf dem Bild sind unsere neuen Schiedsrichter abgebildet

Von Links nach Rechts: Maximillian Kaiser (Kreisschiedsrichter-Lehrwart), Marvin Schmidt(Rasdorfer SC), Jan Landeck(Rasdorfer SC), Paul Modebach(FSV Pfordt), Lucas Göller(Sg Dammersbach/Nüst), Michael Hohmann(SV Steinbach), Thomas Benes(FSV Pfordt, Michael Kajukin(SG Dammersbach/Nüst), Fabian Abel(DJK 1. FC Nüsttal), Marco Kraft (stellvert. KSO)

Aufsteiger zur Saison 2016/17

In diesem Jahr Jahr freuen wir uns insgesamt 7 Schiedsrichter in neuen Leistungsklassen zu begrüßen.

 

Den Aufstieg in die Kreisoberliga haben Vincenco Notarangelo, Jan Gutberlet und Leonard Plutz geschafft. Alle drei sind das erste Mal in dieser Leistungsklasse, aber wir sind uns sicher, dass alle das Zeug mitbringen auch in dieser Klasse ihre Fähigkeiten gut in die Spiele einbringen könenen.

 

Besonders freuen wir uns, nachdem seit 7 Jahren der Aufstieg in die Gruppenliga erstmals wieder in Konkurrenz zu den anderen Regionalkreisen entschieden wurde, 3 Aufsteiger in die Gruppenliga zu präsentieren. Dies sind Steffen Blum, Christoph Hein und Steffen Gaschitz. Steffen Blum steigt erstmals in die Gruppenliga auf, aber mit seiner Erfahrung wird er auch diese Klasse meistern. Die beiden anderen sind alte bekannte Gesichter in der Gruppenliga, da beide schon Erfahrung in der Gruppenliga gesammelt haben

 

Desweiteren gratulieren wir Joshua Herbert dazu, nächstes Jahr Spiele der A-Junioren Bundesliga leiten zu dürfen und als SRA in der Regionalliga mitzufahren. Der 21-jährige konnte weiterhin seine gute Leistungen unter Beweis stellen und darf deswegen auch in dieser Saison wieder einen Aufstieg wahrnehmen.

 

Zu den Personen

Vincenzo Notarangelo (53 Jahre) aus Burghaun

SR seit: 2007

Verein: Germania Kirchhasel

Jan Gutberlet (16 Jahre) aus Burghaun

SR seit: 2012

Verein: SV RW Burghaun

Leonard Plutz (16 Jahre) aus Burghaun

SR seit: 2012

Verein: SV RW Burghaun

Steffen Blum (30 Jahre) aus Bad Salzschlirf

SR seit: 2003

Verein: SV Müs

Christoph Hein (26 Jahre) aus Hünfeld

SR seit: 2002

Verein: SV Großenbach

Steffen Gaschitz (31 Jahre) aus Treischfeld

SR seit: 2006

Verein: TSV Lehnerz

Joshua Herbert (21 Jahre) aus Nüsttal

SR seit: 2009

Verein: FSV Schwarzbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSA Lauterbach-Hünfeld