Schiedsrichtervereinigung Lauterbach/Hünfeld
SchiedsrichtervereinigungLauterbach/Hünfeld

News-Archiv: Saison 2015/16

Neuer Kreisschiedsrichterausschuss gewählt

Von links: KLW Maximilian Kaiser, Stv. KSO Marco Kraft, BfÖ Markus Zinn, KSO Gregor Bock

NEIN! zu Diskriminierung und Gewalt

Im Rahmen unserer Partnerschaft mit den Fair Play Forum des Hessischen Fußballs fand gestern in Michelsrombach im Sportlerheim ein Aufbauworkshop für interessierte Schiedsrichter unseres Kreises statt. Ziel des Workshops: Konflikte auf dem Fußballplatz vermeiden. Anhand vieler kleiner Rollenspiele wurden dabei wesentliche Punkte für ein gutes Auftreten, eine respektvolle Kommunikation und eine sinnvolle Körpersprache erarbeitet und ausprobiert. Durch die sehr gelungene und kurzweilige Veranstaltung führten uns die beiden Referenten Kevin Kuchler und Abdelkader Boulghalegh, welche beide auch als Schiedsrichter aktiv sind.

Stadionfahrt nach Augsburg

Nachdem wir in der letzten Saison aufgrund unserer Ferierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Schiedsrichtervereinigung Hünfeld keine gemeinsame Stadionfahrt gemacht haben, wollen wir in der Rückrunde wieder einmal etwas Bundesligaluft schnuppern.

Ziel ist diesmal am 05. März das Spiel FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen. Wer mit möchte, sollte sich möglichst schnell bei unserem KSO Gregor anmelden. Gefahren wird gemeinsam mit dem Bus. Die Höhe des Unkostenbeitrags steht noch nicht fest.

Schiedsrichterversammlung am 07.12.: Christoph Schröder zu Gast

Ein etwas anderer Regelvortrag erwartet unsere Schiedsrichter in der Pflichtversammlung am 07. Dezember in Michelsrombach. Der langjährige Hessenligaschiedsrichter und Autor Christoph Schröder ist zu Gast und liest einige Passagen aus seinem Buch "Ich pfeife! Aus dem Leben eines Amateurschiedsrichters". Außerdem ist in unserer Adventssitzung natürlich wie jedes Jahr für das leibliche Wohl bestens gesorgt. 

Neulingslehrgang 2015: Wir gratulieren zehn neuen Schiedsrichtern zur bestandenen Prüfung

Die Teilnehmer des Neulingslehrgangs in Langenschwarz
KSO Gregor Bock gratuliert dem Lehrgangsbesten Michael Gerk aus Arzell

Es war nicht einfach, aber das Lernen hat sich gelohnt. Fünf Tage Theorie, garniert mit kleinen Rollenspielen, vielen Videoszenen und teils sehr kniffligen Regelfragen liegen hinter unseren Teilnehmern, von denen sich nun zehn Fußballschiedsrichter nennen dürfen. Besonderes Lob verdiente sich Michael Gerk aus Arzell, welcher die Abschlussprüfung mit 58 von 60 möglichen Punkten fast perfekt bewältigte.

 

Über die bestandene Prüfung freuen sich: Elias Appel (SG Kiebitzgrund), Melanie Bosold (SV Steinbach), Dominic Dylka (SG Kiebitzgrund), Michael Gerk (TSV Arzell), Benedikt Imhof (TSV Ilbeshausen), Paul Lachmann (SG Kiebitzgrund), Pascal Möller (JFV Hünfelder Land), Mika Sang (TSV Wallenrod), Steffen Trausch (JFV Hünfelder Land), Paulina Wenzel (SV Steinbach).

 

Nähere Informationen zum Lehrgang in Langenschwarz folgen demnächst.

Altersgrenze der KOL-SR auf 55 Jahre angehoben

Aufgrund hessenweiter Engpässe im Bereich der Schiedsrichter für Seniorenspiele in der Kreisoberliga, wurde die Altersgrenze für Schiedsrichter in dieser Klasse von 50 auf 55 Jahre angehoben. Für unsere SR Harald Euler (TSV Wallenrod), Markus Hildenbrand (TSG Mackenzell), Oliver Rohrbach (SV Rothenkirchen) und Clemens Vögler (SC Soisdorf) eine erfreuliche Nachricht, denn sie können somit in der neuen Saison ein Comeback in der Kreisoberliga starten, bzw. müssen diese nicht aufgrund ihres Alters verlassen. Zusammen mit den beiden kreisinternen Aufsteigern Markus Zinn (TV Maar) und Lukas Raacke (SG Dammersbach/Nüst) verfügt unserer Vereinigung in der kommenden Saison über 18 reine KOL-Schiedsrichter.

Jugend trainiert für Olympia

„Dabei sein ist alles“ – auch für unseren Nachwuchsschiedsrichter Lukas Raacke (16) aus Mackenzell ist der olympische Gedanke zutreffend, wenn er am 06. und 07.07. in der Sportschule Grünberg bei der Endrunde des „Jugend trainiert für Olympia“-Wettbewerbs als Schiedsrichter dabei sein wird. Zusammen mit anderen jungen und talentierten Schiedsrichtern aus Hessen wird er dort Spiele als SR und SRA im Gespann leiten dürfen. Neben dem Spaß wird er dabei sicherlich auch viel lernen können, denn die SR werden von HFV fachkundig gecoacht. Wir freuen uns das Lukas nominiert wurde und wünschen ihm viel Erfolg bei dieser sportlichen Herausforderung!

Sebastian Weber steigt in die Gruppenliga auf

Ab sofort zu dritt unterwegs

das heißt es von nun an für unseren Nachwuchsschiedsrichter Sebastian Weber (17) aus Körnbach.

Dabei ist Sebastian ein Musterbeispiel dafür, wie sich das Zusammenspiel von Talent und Engagement im Schiedsrichterwesen auszahlen kann. Erst seit 2011 Schiedsrichter, schaffte er nun schon nach nur einer vollen Saison in der Kreisoberliga den Sprung in die Senioren-Gruppenliga. Der Aufstieg beruht dabei sicherlich auf seinen bei überdurchschnittlich vielen Spielleitungen als SR und SRA gesammelten Erfahrungen und seiner professionellen und lernwilligen Einstellung. Darüber hinaus zeichnet er sich durch einen jederzeit respektvollen und höflichen Umgang mit allen Beteiligten aus, was ihn mit seinen guten Leistungen auch bei Spielern und Trainern äußerst beliebt macht. Sebastian selbst freut sich auf die neue Herausforderung und ist gespannt welche Erfahrungen er in der neuen Leistungsklasse sammeln kann. Wir gratulieren zum Aufstieg und drücken die Daumen, dass es ihm gelingt sich in der Gruppenliga zu etablieren!

Joshua Herbert pfeift zur neuen Saison B-Junioren-Bundesliga

Unser Schiedsrichter Joshua Herbert (20, Gotthards) steht vor einem nächsten Karriereschritt. Nach einer hoch interessanten und spannenden Saison als Schiedsrichterassistent bei Bundesligaspielen der  A- und B-Junioren, darf er in der kommenden Saison nun sogar selber bei den U17-Mannschaften der großen Vereine als Schiedsrichter aktiv sein. Darüberhinaus möchte er sich auch in der Hessenliga, welcher er seit der Rückrunde als Schiedsrichter angehört, etablieren. Wir wünschen ihm viel Erfolg und gratulieren zum Aufstieg!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KSA Lauterbach-Hünfeld